Herzlich willkommen!

Sie sind auf der Internet-Seite www.check-dein-spiel.de

So spricht man das: scheck dein spiel dee eh

Die Internet-Seite ist von der Bundes-Zentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Hier gibt es sehr viele Infos über das Thema Glücks-Spiel.

Und über das Thema Glücks-Spiel-Sucht. Die Internet-Seite will den Menschen helfen:
Wenn sie süchtig nach Glücks-Spiel sind. Menschen können nicht aufhören mit Glücks-Spiel: Wenn sie süchtig sind. Sie können auch nicht aufhören: Wenn sie viel Geld verlieren. Oder keine Zeit mehr für die Arbeit haben.

Auf der Seite sind auch Infos für:
Die Freunde von Glücks-Spielern. Und die Familien von Glücks-Spielern.

Und für Leute:
Die Menschen mit Glücks-Spiel-Sucht helfen.

Die Internet-Seite kann auch auf
Tablet-Computern und Handys benutzt werden.
So spricht man das: täh blett komm pju ter.
Die Infos auf der Internet-Seite sind immer gleich.
Die Seite sieht aber vielleicht anders aus
auf dem Tablet-Computer oder auf dem Handy.
Die Bilder im Text sind alle
auf einem normalen Computer gemacht.

Hier gibt es Infos in Leichter Sprache
über die Internet-Seite www.check-dein-spiel.de

Die Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung

Die Gesundheit ist für alle Menschen wichtig.
Sie können viel machen:
Damit Sie gesund bleiben.
Viele Ämter helfen in Deutschland.
Auch die Bundes-Zentrale
für gesundheitliche Aufklärung.

Das kurze Wort dafür ist: BZgA.
So spricht man das: bee zett gee a.

Gesundheitliche Aufklärung ist schwere Sprache.
Das heißt in Leichter Sprache:
Infos über die Gesundheit.
Und was Sie für Ihre Gesundheit
machen können.

Sie können die Internet-Seite so benutzen


Ganz oben auf der Internet-Seite
www.check-dein-spiel.de:
Sie sehen einen grauen Balken.

So finden Sie Angebote in türkischer Sprache
auf der Internet-Seite


Unten in dem grauen Balken sind Worte auf türkisch.
Sie können auf die Worte klicken:
Wenn Sie lieber türkisch lesen wollen.
Sie kommen dann auf eine neue Seite.
Sie können dort Hilfe bekommen in türkisch.

Links im Balken:
Sie sehen ein grünes Symbol.
Die Worte CHECK DEIN SPIEL sind im Symbol.
Rechts neben dem Symbol:
Sie sehen die Telefon-Nummer für die Telefon-Beratung.

Sie können die Nummer anrufen:
Wenn Sie Hilfe brauchen.
Die Beratung kostet nichts.

Rechts im grauen Balken:
Sie sehen die gelben Wörter: Online-Beratung.

Sie können auf die Wörter klicken.
Sie kommen dann auf eine neue Internet-Seite.

Auf der Seite finden Sie viele Beratungs-Angebote.
Sie können sich dann im Internet beraten lassen.

Ganz rechts auf der Seite sehen Sie
einen breiten schwarzen Balken.
In dem schwarzen Balken:
Sie sehen die weißen Wörter Hilfe vor Ort.

Sie können auf die Wörter klicken.
Sie kommen dann auf eine neue Internet-Seite.

Auf der Seite können Sie Orte in Ihrer Nähe finden:
Wo Sie Hilfe bekommen.
Wenn Sie zu viel Glücks-Spiel machen.

Ganz rechts im schwarzen Balken:
Sie sehen gelbe und weiße Wörter.
Das sind die Themen von der Internet-Seite.

Sie können alle Themen anklicken.
Wenn Sie auf ein Thema klicken:
Sie kommen dann auf eine neue Internet-Seite.
Die Internet-Seiten sehen alle unterschiedlich aus.

Es gibt 4 Themen-Bereiche.
Die vier Themen-Bereiche sind:

  • Glücksspiele.
  • Test.
  • Infos.
  • Beratung und Hilfe.

Ganz unten auf der Internet-Seite:
Sie sehen ein großes schwarzes Feld.

Ganz unten im Feld:
Sie sehen ein graues Symbol und 3 weiße Wörter.
Die Buchstaben BZgA stehen in dem Symbol.

Sie können die 3 Wörter anklicken.
Sie klicken zum Beispiel auf Impressum.
Sie können dann lesen:
Wer die Internet-Seite gemacht hat.

Oder Sie klicken auf Datenschutz.
Sie können dann lesen:
Was die BZgA macht:
Damit Ihre privaten Daten geschützt sind.

Sie können Infos
über diese Themen bekommen

Es gibt Infos über 4 Themen.

Thema 1: Glücksspiele

Sie klicken auf Glücksspiele.
Sie kommen dann auf eine neue Internet-Seite.
Sie können hier verschiedene Infos
zum Thema Glücks-Spiele lesen.
Zum Beispiel:
Welche Arten von Glücks-Spiel gibt es.
Und was die Gefahr bei Glücks-Spielen ist.

Es gibt zum Beispiel Glücks-Spiel im Internet.
Spiel-Automaten gehören auch zum Glücks-Spiel:
Wenn man dafür Geld bezahlen muss.
Und wenn man Geld gewinnen kann.

Sport-Wetten sind auch
eine sehr beliebte Art von Glücks-Spiel.

Das Lotto spielen ist auch eine Form von Glücks-Spiel.

Thema 2: Test

Sie können hier 2 verschiedene Tests machen.
Der erste Test heißt Selbsttest.
Sie können den Selbst-Test machen:
Wenn Sie selber Glücks-Spiel machen.
Der Test dauert 10 Minuten.
Sie wissen dann:
Was für ein Spieler-Typ Sie sind.
Und ob es gefährlich ist:
Wie Sie spielen.
Zum Beispiel:
Weil Sie zu viel spielen.

Sie können auch einen anderen Test machen:
Der Test heißt Wissens-Test.
Der Test zeigt Ihnen:
Wie gut kennen Sie sich mit dem Thema Glücks-Spiel aus.

Thema 3: Infos

Sie finden bei diesem Thema wichtige Infos.
Zum Beispiel:

  • Wie Sie verantwortungsbewusst spielen können.
    Verantwortungsbewusst spielen ist wichtig.
    Sie passen dann auf: Was passiert.
    Und Sie achten auf die Folgen für sich und andere.
  • Und was Sie tun können:
    Wenn Sie Probleme wegen Glücks-Spielen haben.
  • Sie können auch etwas über die Gesetze
    zum Thema Glücks-Spiel lesen.
  • Und Sie können etwas über die Spieler-Sperre lesen.
    Spieler-Sperre heißt:
    Jemand darf bestimmte Glücks-Spiele nicht mehr spielen.
    Sie können sich selbst für die Spiele sperren:
    Wenn Sie süchtig nach den Spielen sind.

Thema 4: Beratung und Hilfe.

Sie können auf der Internet-Seite auch Hilfe bekommen.
Sie können sich zum Beispiel beraten lassen.
Die Beratung von der BZgA ist kostenlos.
Die Berater von der BZgA sind alle besonders ausgebildet.

Es gibt die Onlineberatung.
Die Beratung ist dann im Internet.
Sie können mit einem Berater chatten.
So spricht man das: tschät ten
Oder Sie können der BZgA eine E-Mail schicken.
So spricht man das: ih meyl

Es gibt auch eine Telefonberatung.
Sie können sich am Telefon beraten lassen:
Sie können einen Mitarbeiter der BZgA dann Sachen fragen.

Sie können auch schriftliche Infos bekommen.
Zum Beispiel Hefte mit Infos.
Für alle Menschen.
Und Info-Material für Menschen:
Die andere Menschen beraten.

Es gibt auch Hilfe vor Ort.
Sie können auf der Internet-Seite nach einer Beratungs-Stelle
in Ihrer Nähe suchen.

Wer hat den Text in
Leichter Sprache gemacht?

Büro für Leichte Sprache Köln
Cäsarstraße. 58
50968 Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Tasso Griep und Kirsten Scholz
haben den Text in Leichter Sprache geschrieben.

Dirk Stauber hat den Text auf
Leichte Sprache geprüft.

Kirsten Scholz hat die Bilder gemalt.

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von
Inclusion Europe.
So spricht man das: in klu schen ju rop.
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe.
Weitere Informationen unter
www.leicht-lesbar.eu