Zum nächsten Abschnitt

Sportwetten

Sportwetten

Wie steht es um das Suchtrisiko bei Sportwetten? Seit jeher geht vom Wetten ein besonderer Reiz aus. Ob aus materiellem Interesse oder oder wegen der Ehre. Die Aussicht auf Gewinn ist verführerisch.

 

Hohe Verfügbarkeit erhöht das Suchtrisiko

Die Auswahl an Spielstätten ist groß. Wurde in den vergangen Jahren lediglich beim traditionellen Pferderennen gewettet und Fußballtoto in Form von Ereignis- und Auswahlwette gespielt, hat sich der Sportwettenmarkt heute geändert. Staatlich konzessionierte, sowie gewerbliche Wettanbieter stellen eine große Auswahl unterschiedlicher Wettarten online wie offline zur Verfügung. Somit kann nahezu überall auf ein Sportergebnis gewettet werden, ganz gleich ob in Wettbüros, auf Internetplattformen, privat, im Büro oder im Freundeskreis.


Finanzielles Risiko und trügerisches Wissen

Sportwetten bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Wettmöglichkeiten. Eine hohe Ereignisfrequenz führt zu einer schnellen Spielabfolge. Dies birgt die Gefahr, in kurzer Zeit viel Geld zu verspielen. Ein erhöhtes Verlustrisiko stellt zudem die Kombination aus Wettleidenschaft und Spielbegeisterung dar, da diese einen doppelten Kick vermittelt und so zu vermehrten und höheren Einsätzen führen kann. Auch die Einführung der Live-Wette sowie die weltweit große Auswahl an Wettmöglichkeiten auf Sportveranstaltungen eröffnen Wettinteressierten einen großen Handlungsspielraum, die ein großes Suchtpotential hervorrufen können. Eine weitere Gefahr verbirgt sich hinter den Aussagen der Sportwettenanbieter. Diese werben damit, dass sportbezogenes Wissen die Gewinnchancen steigert. Allerdings beruhen Sportereignisse auf dem Zufallsprinzip und lassen sich nicht beeinflussen. Einen Gewinn zu erzielen, ist somit hauptsächlich Glückssache.


Suchtrisiko

Das Suchtrisiko bei Sportwetten ist besonders hoch einzuschätzen. So gelingt es einigen Menschen dann nicht mehr, das Wetten zu kontrollieren. Die Jagd nach Gewinnen ist das einzige Ziel und das soziale Umfeld wird zunehmend vernachlässigt. Das Wetten im Wettbüro oder auf der Pferderennbahn bestimmt das Leben. Der Übergang vom Spaßcharakter zum problematischen Wettverhalten ist oft fließend und nicht immer gleich als Sucht erkennbar. Zumeist wird die Glücksspielsucht erst spät wahrgenommen und erkannt.


Rechtlicher Hintergrund

Neben staatlich konzessionierten Sportwetten-Angeboten, dürfen momentan (Stand November 2015) auch private Anbieter in Schleswig-Holstein legal Sportwetten anbieten. Alle weiteren Sportwetten-Angebote sind derzeit nicht erlaubt. Trotzdem gibt es aktuell in Deutschland so gut wie keine Regulierung in Bezug auf Sportwetten. Obwohl Sportwetten-Angebote außer Pferdewetten offiziell nicht erlaubt sind, stehen den deutschen Spielerinnen und Spielern eine ganze Reihe von Sportwettmöglichkeiten, z.B. in Wettbüros, zur Verfügung. Diese hohe Verfügbarkeit des Angebots wiederum erhöht das Suchtrisiko bei Sportwetten außerdem.

Verantwortungsvoll spielen
Bewältigung von Spielproblemen